CAD-CAM Montageschienen
IT-Port München

Im Projekt wurden durch digitales bauen die Systementscheide des Architekten und der Fachplaner insbesondere in den Regelgeschossflächen und zentralen Schächten koordiniert, systematisiert und mit Hilfe von standardisierten vorgefertigten Konstruktionen rationell umgesetzt.
Im Ergebnis wurde die gesamte Installationsführung an der Decke aus Kühlsegeln, Beleuchtung und Deckenkoffer modularisiert. Die Deckenkofferkonstruktion basiert jetzt auf seiner gesamten Länge von über 1000m auf einem Grunddetail welches als CAD CAM Bauteil maschinell und durch die hohe Serie kostengünstig gefertigt werden konnte. Durch die Vereinheitlichung der Befestigungstechnik für Haustechnik und Verkleidung konnten die Baukosten für den Deckenkoffer um ca. 30% gegenüber einer konventionellen Konstruktion durch die Einzelgewerke reduziert werden.

Der gesamte Komplex wurde von der Fa. RaumComputer mit einer internetbasierten Einzelraumsteuerung ausgestattet. Durch den gleichen Planungs- und Modellierungsansatz werden die durch digitales bauen gebildeten Haustechnikmodule 1:1 mit Softwaremodulen für die Ansteuerung von Licht, Jalousie und Temperatur überlagert.


Projektdaten

Standort: München/Unterschleißheim
Bauherr: FOM Heidelberg
Architekt: WSSA Architekten
BGF: 28.000 qm
Kosten: 55 Mio €
Layout: 7 Gebäude mit 5 Geschossen, 1 Gebäude mit 11 Geschossen
Zeitraum: 2002-2003


Kategorien


Standort

R
IT-Port Bürokomplex München/Unterschleißheim
R
Systemintegration IT-Port
R
Das Volumenmodell der Projektstandards eines Büroflügels
R
Die Standardflächen für Büro, Technik und Ausbau
R
Systemintegration eines Büroflügels
R
Die RaumComputer Installation
R
CAD CAM Montageschienen zur integrierten Leitungsführung
R
Bauen wie geplant